Schlagwörter

, , , , , , ,

Wie freue ich mich doch auf die nächsten Wochen.
Ich habe ein neues Projekt.
Nicht erschrecken oder meinen Blog abbestellen, denn es geht ein wenig nach draußen und um Dreck.
Aber positiver Dreck;-)

Ich habe vor einigen Jahren schon einmal selbst Tomaten aus Samen gezogen und sehr gute erfolge gehabt.
Damals eben nur Tomaten weil nicht mehr Platz auf dem Balkon war.
Es gab auch noch nicht so trendige Hoch-Beete für die Stadt, wie es diese heute gibt.

Da wir aber nun einen Garten haben. Zwar keinen riesen Acker, aber für uns beiden berufstätigen außerordentlich optimal.
Unser Garten ist einfach perfekt. Wir haben einfach alles ( ohne eingebildet klingen zu wollen).
Wintergarten, Terrasse, Rasen und Nutzfläche…das klingt doch wirklich perfekt – oder?

Also. Nachdem nun langsam das Leben in der Natur erwacht und wir den Garten neu gestalten, erwacht auch in mir wieder der Drang etwas eigenes zu machen.
Somit wurde rucki-zucki ein Anzuchkaus gekauft und Samen für die nächsten Wochen zum groß ziehen.

Es gibt im Abstand von 4 Wochen nun allerhand für mich zu beachten.
Die Paprika Samen habe ich zwei Tage in Wasser liegen lassen und nun in den Anzuchtbehältern vergraben. Reichlich Wasser dazu und dann warten…..Mal sehen was passiert.
Danach kommen die Tomaten, Zuchhini und zum Schluss die Radiesschen dran.
Mal sehen wie das ganze wird.
Wahrscheinlich werde ich einige gezogene Pflänzchen an die Nachbarn verschenken, weil wir ja keinen riesen Acker haben, sondern nur einen Teil des Gartens als Nutzfläche benutzen möchten.

Es bleibt also spannend und ich freue mich schon, wenn die ersten Samen als kleiner grüner Stängel durch die dunkle braune Erde sich der Sonne entgegen streckt….

Drück also ein wenig die Daumen
Eure
Dorothee

Advertisements