Schlagwörter

, ,

Heute startet die Reihe „ Tag der … „ welche euch das ganze Jahr immer wieder bei mir auf dem Blog begegnen wird.

Hierzu habe ich verschiedene Termine ausgesucht und werde euch darüber berichten.

Folgende Kriterien haben zur Auswahl der Themen geführt:

–       Interessant
–       Nachdenklich
–       Spektakulär
–       Außergewöhnlich

So bin ich auch auf den „Tag der Allergien“ in Japan gestoßen.

Es handelt sich um einen japanischer Gedenktag, der seit 1995 alljährlich am 20. Februar stattfindet.

An diesem Tag wird der Verdienste des Ehepaares Ishizaka, Ishizaka Kimishige und Ishizaka Teruko, um
die Erforschung des Immunglobulin E-Antikörpers und dessen besonderer Bedeutung für Allergien gedacht.

In Deutschland gibt es auch so etwas,
am 29.- 30. März 2014 findet in Düsseldorf die Allergietage statt.

Die Veranstaltung findet das 3. Mal statt.
Falls ihr genaueres erfahren möchtet über Themen und Ausblicke, dann klickt doch einfach den Link an :

http://www.duesseldorfer-allergietage.de/

Ich finde das Thema Allergien wichtig anzusprechen, so wie ein regelmäßige Besuch beim Arzt.
Auch wenn man nicht immer Lust hat seine regelmäßigen Termine ( Zahnarzt, Hautarzt, Frauenarzt, Impfungen)
wahrzunehmen, können doch schon frühzeitig Probleme erkannt und behandelt werden.

Lieber ein kleines Weh-Wehchen aus der Welt schaffen, als so einen riesen Berg vor sich her zu schieben 
und irgendwann zu merken, dass es zu spät ist.

Von einer dauerhaften Allergie bin ich bisher verschont geblieben, wobei wahrscheinlich jeder schon mal
eine negative körperliche Reaktion auf ein Kosmetik Produkt bemerkt hat.

Ich möchte jetzt keine detaillierte Übersicht über Symptome und Behandlungen hier auflisten,
ich bin ja kein Arzt, sondern lediglich ein wenig mehr Aufmerksamkeit dem Thema Gesundheit und Vorsorge widmen.

Grundsätzlich sollte jeder seine ihm Geschenke Gesundheit pflegen und nicht die Krankheit!

Advertisements