Schlagwörter

, , , , ,

Gerade jetzt, wenn der Sommer schon in den Startlöchern steht, hat man immer häufiger Lust auf erfrischende Durstlöscher!
Zwar gibt es allerlei fertige Fruchtschorlen und Mineralwasser mit Aromen, aber ein wirklich leckerer Fruchsirup ist schon eher die Seltenheit in deutschen Kühlschränken.
Dabei lassen sich daraus blitzschnell individuelle Rezepte zaubern.

Ob eine prickelne Fruchtschorle mit Mienralwasser oder doch lieber mit stillem Wasser? Aus einer 250 ml Flasche Schwartau Fruchtsirup bekommt man ca. 1,8 l Fruchtgetränk, wenn man Wasser und Sirup in empfholenem Verhältnis 6:1 mischt.

Aber es lassen sich auch andere Köstlichkeiten als Erfrischungsgetränke mit den leckeren Schwartau Fruchtsirupen kreieren.

Ich hatte das Glück die neuen 4 Sorten:
Himbeere, Holunderblüte, Rhabarber und Kirsch
zum ausgiebigen testen zu erhalten inkl. Rezept-Ideen für Shakes, Cocktails und Eistee die einem schon beim lesen förmlich auf der Zunge zerfließen.

Im Geschäft kosten die 250ml Flaschen 2,49 Euro.
Sehr praktische Größe, denn wir haben einen mini kleinen Kühlschrank und notorische Platznot, wobei diese Fruchtsirupe optimal in das kleine Fach in der Kühlschranktür passen.
Vom „herzlich“ gestalteten Design bin ich auch begeistert. Sieht einfach liebevoll aus, wie von Oma gemacht.

Das Paket kam perfekt, denn ich habe den Muttertags-Kuchen für meine allerliebste und beste Mama der Welt damit verziert.
Statt reinem Wasser, habe ich den Puderzuckerguss mit dem Kirsch-Fruchtsirup angerührt. Mega Idee, denn schon beim Öffnen der Flasche steigt einem der super leckere Kirsch Geruch in die Nase.
Riecht sehr natürlich und lecker.
Den Kuchen habe ich dann noch mit silbernen Kugeln verziert.

Da ich auch ein „extra“ süß Liebhaberin bin, habe ich schon öfters Holundersirup von verschiedenen Herstellern gekauft, um den Standard Dry Sekt zu pimpen. Wenn man zuhause hat, was immer etwas schwerer ist, dann ergänze ich meinen Sekt mit ein paar Blättern Minze.
Sehr erfrischend und süß.

Rhabarber…Rhababer…Rhababer…naja dachte ich erst.
So wirklich ist das nicht so meine Geschmacksrichtung.
Aber… ich muss gestehen… mit kaltem Wasser, als Fruchtschorle ist das dann doch eine leckere und spritzige alternative zu meinen geschmacklosen Wasser.
Also, hier auch – Daumen hoch 😉

Den Himbeer Fruchtsirup habe ich für das versüßen meiner Buttermilch genutzt. Mal habe ich mehr lust auf etwas Süßes, dann mache ich mehr Sirup rein. Bei weniger Lust auf Süßes, einfach weniger.
So kann ich je nach Geschmack die Buttermilch kreieren…

Da das mischen von Getränken ziemlich einfach ist, habe ich nur Bilder von dem Muttertags-Kuchen gemacht 😉

DSCN2599

DSCN2611

DSCN2617

Advertisements