Schlagwörter

, , , ,

Liebe Leute,
ich war erfolgreich 😉
Nach ein wenig Sendepause, weil so viel bei mir passiert ist, muss ich euch natürlich auch über das Ende meines Almased Experiments berichten.

Begonnen habe ich am Montag den 7. Juli mit 4 Tagen 3x am Tag Shake trinken. Ich habe Wasser und 0,1% Milch gemischt und auch immer meinen Shake-Becher voll gemacht, sodass ich viel getrunken habe.
Dazu gabs kalten ungesüßten Tee, je nachdem auf welche Sorte und Zusammenstellung ich Lust hatte und jede Menge Wasser 😉
Gerade am ersten Tag war das im Kopf ein komisches Gefühl, wenn man weiß „ich esse heute nichts“. Das klingt dann irgendwie nach Magersucht und das will man ja nicht.
Also gabs beim Anflug von Hunger Tomatensaft oder Gemüsebrühe und Kaugummis (ohne Zucker), da ich das Kaugefühl gebraucht habe.
Von anderen habe ich gehört, das sie dadurch erst recht Hunger bekommen haben, das muss man also testen.

Die erste Woche ging rasend schnell um und am Wochenende habe ich mich das erste mal gewogen…tatarata… 1 kg weniger. Wobei das ja immer Wasser ist.

In der zweiten Woche hat mein Körper irgendwie Vollgas gegeben, obwohl ich keine Zeit für Sport hatte.
Ich habe dann angefangen in der Mittagspause Salat zu essen oder auf was ich Lust hatte in der Kantine. Da gabs dann auch mal ein Stück Schokolade als Nachtisch.
Trotzdem habe ich in der zweiten Woche 1,5 kg verloren.

Natürlich habe ich abends auch Chips, Schokolade oder sonstige Leckereien vorm Fernseh verzichtet. Logisch, sonst wäre ja auch alles für den A*** gewesen.

Die Wochenenden waren am schlimmsten für mich, da ich dann gemütlich mit meinen Freund auf der Couch gelümmelt habe und er dann gerne mit Knabbereien anfängt…ich bin stark geblieben.
Und wurde belohnt !!!

In 3 Wochen habe ich 3 kg abgenommen.
Dazwischen war auch noch das Wochenende mit Köln und Düsseldorf, was mich allerdings ein wenig viel Kraft gekostet hat, denn bei Bier kann ich ja bekanntlich nicht nein sage 😉 -> siehe hier <-

Jetzt beende ich meine Almased Kur und gehe wieder zu ganz normalen Mahlzeiten über.
Eine Dose von dem Pulver habe ich noch in der Küche stehen, denn wenn ich mal abends keine Zeit habe oder es zu stressig ist, etwas gesundes zu kochen, nehme ich lieber zwischendrin mal einen Shake, bevor ich etwas nicht so "figurtaugliches" esse.

Advertisements